Unternehmen

Dänische Dekommissionering

Dansk Dekommissionering, Nachfolger des dänischen Forschungszentrums Risø.
Die Institution Dansk Dekommissionering wurde im September 2003
– mit dem Ziel gegründet, die Verantwortung für die nuklearen Anlagen des Forschungszentrums Risø zu übernehmen.

Industrie

Behandlung von radioaktivem Abwasser, das aus verschiedenen Prozessen im Zusammenhang
mit nuklearen Aktivitäten stammt, zum Beispiel aus Reinigungsständen und Waschbecken.

Herausforderung

Im Zuge sinkender Aktivitäten im Nuklearbereich war das alte Verdampfungssystem aufgrund:
seiner Größe, dem hohen Lärmpegel und Energieverbrauch und der Notwendigkeit -
kontinuierlicher Überwachung nicht mehr zeitgemäß.
Es wurde eine moderne Lösung benötigt.

Lösung

ET200
Installation einer Envotherm ET200 E•MBV-Anlage, die pro Jahr bis zu 1.200 m³ radioaktives Abwasser behandeln kann.
Das neue System bietet zahlreiche Vorteile: Es ist kompakt, kann über das Internet überwacht werden,
der Wartungsaufwand ist gering, Geräuschpegel und Energieverbrauch sind niedrig.
Falls die Anlage zu einem späteren Zeitpunkt einmal verlegt werden muss,
ist dies aufgrund ihrer hervorragenden Mobilität problemlos möglich.

Created with Sketch.
Das neue Verdampfungssystem ist effizienter, verbraucht weniger Energie und erfordert keine Bedienung
Anna Warberg Larsen, Betriebsingenieurin
dropdown Created with Sketch. Erfahren Sie mehr