Die Gemeinde war mit der vorhandenen Lösung bei Jysk Emballage Rens nicht zufrieden.

Redaktion: Jeppe Jönsson
Deshalb war der Direktor des Unternehmens auf der Suche nach einer langfristigen, stabilen Lösung.
Jysk Emballage Rens (JER) ist im Bereich umweltgerechte Reinigung und Wiederverwendung sowie Neuverkauf verschiedener Formen für Plastikbehälter aktiv.

Nachdem wir eine Anlage für sechs Monate gemietet hatten, entschieden wir uns für den Kauf eines ET2500-Verdampfers, berichtet Niels Meyland.

Niels Meyland kam zufällig auf Envotherm. Entscheidend war, dass Envotherm eine Lösung auf Mietbasis bieten konnte. Eine Mietlösung generiert für Envotherm-Kunden normalerweise eine Ersparnis von 35–50 %.

bieten konnte. Eine Mietlösung generiert für Envotherm-Kunden normalerweise eine Ersparnis von 35–50 %.
Das Abwasser bei JER ist sehr komplex, was in der Startphase zu einigen Herausforderungen führte. Diese Probleme sind jetzt gelöst und die Anlage läuft zufriedenstellend. Das aufbereitete Wasser kann wiederverwendet werden und die Entsorgung wurde wesentlich reduziert. Die Gemeinde hat einige Besichtigungen absolviert, Proben genommen und ist mit dem Resultat sehr zufrieden.

Nach der Aufbereitung durch den Verdampfer ist das aufbereitete Wasser so sauber, dass es in der Waschanlage wiederverwendet werden kann, was zuvor nicht möglich war.

Wir möchten diese Lösung gern anderen Industrieunternehmen mit Prozess- und Abwasser empfehlen, so Niels Meyland, Geschäftsführer und Eigentümer