Für ein kleines Unternehmen ist es schwierig, auf ausländischen Märkten Fuß zu fassen. Das Angebot einer Leasingfinanzierung kann hierbei jedoch eine Lösung sein.

Von Ebbe Sønderriis.

Das dänische Unternehmen Envotherm möchte den Export seiner Produkte auf den deutschen Markt erhöhen, indem es anbietet, eine Anlage zu mieten, anstatt sie zu kaufen.
Das Verdampfungssystem von Envotherm ist in der Lage, stark verunreinigtes Abwasser mit hoher Energieeffizienz so zu reinigen, dass gereinigtes (destilliertes) Wasser ohne weitere Behandlung im Unternehmen wiederverwendet werden kann.

Die Anlage ist äußerst energieeffizient und hat eine Betriebsdauer von 12–15 Jahren. Nach dänischen Bedingungen kalkuliert beträgt die Amortisationszeit lediglich 2–3 Jahre. Dennoch war es schwierig, auf dem deutschen Markt Fuß zu fassen.

„Wir erleben häufig, dass die Betriebsingenieure zwar die Vorteile unserer Anlage anerkennen, jedoch von der Finanzabteilung gebremst werden, die infrage stellt, ob das kleine dänische Unternehmen in der Lage, ist schnellen Service bereitzustellen, ausreichende Referenzen vorzuweisen usw“

Sie hofft, dass dieses Problem durch das neue Leasingsmodell gelöst werden kann. Es wurde mithilfe von Mitteln des Fonds „Grøn Omstilling“ entwickelt (einer Initiative der dänischen Wirtschaftsbehörde zur Förderung ökologischer Wirtschaft).

Den Unternehmen wird ein dreijähriger Leasingvertrag mit Vorkaufsrecht angeboten. Für die Kunden hat dies den Vorteil, dass sie die Resultate direkt im Jahresergebnis ablesen können.

„Wir halbieren die Kosten der Kunden, und das wird von den meisten natürlich als sehr positiv bewertet – Durch die Onlineanbindung der Envotherm Anlage wird bei einer Fehlbedienung oder einem Defekt eine SMS an den Verantwortlichen beim Kunden und ein Alarm an unseren Experten in Haderslev gesendet. Wir können also Service rund um die Uhr bieten und ca. 70 % der Serviceaufgaben über das Internet oder telefonisch lösen“

„Dank der zurzeit niedrigen Zinsen ist das Leasing im Vergleich zum Kauf keine teure Lösung. Die Kunden berechnen bei einem Vergleich natürlich, welche Rendite sie durch eine andere Investitionsform erzielen könnten“, sagt sie.

Komplizierte juristische Formalien – Das Leasingangebot von Envotherm ist dem Kfz-Leasing sehr ähnlich. Die Kunden erhalten eine betriebsbereite Anlage, deren Vorteile sie sofort nutzen können. Der Transport von verunreinigtem Wasser zur Abwasserbehandlung entfällt und das Wasser kann als Prozesswasser weiterverwendet werden.

„Die Entwicklung des Konzepts war ein zeitaufwendiger Prozess“, erinnert sich Vibeke Svendsen. Wir haben zunächst einmal einen Vertrag mit einem dänischen Rechtsanwalt ausgearbeitet, den wir dann einem deutschen Rechtsanwalt vorlegten, um sicherzustellen, dass wir die richtigen Vorbehaltsklauseln nutzen und die Haftpflichtversicherung den unterschiedlichen Rechtsordnungen der beiden Länder entspricht. Wir verzeichnen bereits großes Interesse an dem Konzept und werden die ersten Anlagen im vierten Quartal dieses Jahres liefern“, erklärt Vibeke Svendsen.